Vielen dank an Andy, der mich nominiert hat. Sein Blog heißt: „My best blog entries„. Ich fühle mich sehr geehrt, dass du mich ausgewählt hast – zumal ich mich mit den anderen von Dir nomierten Blogs in guter Gesellschaft fühle.

Hier sind meine Antworten auf seine Frage:

  1. Wie fühlt es sich für dich an, wenn du verliebt bist?

    Ich sehe meine Frau an und bin so erfüllt von all den Idee, wie ich sie glücklich machen will, dass mein Herz springt.

  2. Ein Junge nimmt einen Obdachlosen mit nach Hause gibt ihm essen lässt ihn Duschen und überlässt ihm sein erspartes damit er neue Kleidung kauft … bitte leg den Inhalt des Satzes auseinander und äußer deine Meinung dazu. Hast du Verständnis für das vorgehen des Jungen?

    Der Junge wird enttäuscht sein, wenn er sieht, das der Obdachlose sich von dem Geld keine Kleidung kauft, sondern Alkohol. Aber der Mann weiß ja, wo er abgetragene Kleidung bekommt oder etwas zu Essen. Nur, wie er sein Leben, ohne Alkohol ertragen soll, das weiß er nicht.

    Ich wünsche dem Jungen, dass er begreift, dass nicht das Geld eine Hilfe war, sondern dass er in dem Mann einen Menschen gesehen hat, dass er seine Not gesehen hat und das davon hat anrühren lassen. Ich hoffe der Junge bewahrt sich diesen Blick auf die Menschen um ihn herum.

  3. Was sind drei wichtige Eigenschaften für Kreativität?

    Neugier, Fantasie, Mut

  4. Das Verrückteste, was du je gemacht hast?

    Meine Töchter.

  5. Was ist dein Lieblingsessen?

    Hühnerfrikassee – nein: Sushi – nein: Ramen. Ja. Genau.

  6. Engelchen und Teufelchen streiten manchmal in meinem Kopf, zu wem fühlst du dich eher hingezogen, zu den Engelchen oder eher zu dem bösen Geist der Hölle?

    Um dazu etwas zu sagen, müsste ich den beiden erst einmal zuhören. Ich mag mir kein Urteil über jemanden erlauben, den ich nicht kenne. Aber die zwei reden immer so durcheinander, dass es mir bisher ehrlich gesagt zu anstrengen war, ihnen zu zuhören.

  7. VIDEO Kunst (Video drehen) – Ist das eine der größten Herausforderungen im Online Bereich für dich?

    Also, ich finde schon toll, was da manche schaffen. Aber ich muss auch zugeben, dass mich das Thema nicht so sehr interessiert. Ich bin einfach kein visueller Typ.

  8. “Ich hatte ein Leben voller Liebe ich bereue nichts”, ist der Satz zutreffend für dich?

    Nein. Ich habe mein Leben voller Liebe noch und ich bereue sehr viel – nur das Lieben nicht und das Leben und schon gar nicht das geliebt Werden.

  9. Was bedeutet Erfolg für dich?

    Einen Menschen für einen Moment glücklich zu machen.

  10. Bist du online eine andere Person als real?

    Ist das eine Fangfrage? Wie soll so etwas gehen? Ich bin ich.

    Natürlich zeigen ich immer nur einen Teil von mir. Nur meine Frau kennt alle meine Seiten.

  11. Wie wichtig ist dir Bildung?

    Naja, sie ist ein Teil meiner Identität, aber eigentlich ist Klugheit (ungleich Intelligenz) wichtiger für mich und natürlich Liebe.

Hier sind meine 11 Fragen:

  1. Warum gibt es deinen Blog?

  2. Wozu gibt es ihn?

  3. Was willst du, als letztes in deinem Leben verlernen?

  4. Was war dein bisher schlechtester Blogeintrag?

  5. Hast du ihn gelöscht – und wenn nein, warum nicht?

  6. Was würde dir fehlen, wenn du heute mit dem bloggen aufhören würdest?

  7. Wie geht es dir gerade?

  8. Wissen viele Menschen, die du persönlich kennst von deinen Blog?

  9. Was ist das Wichtigste im Leben?

  10. Was nervt dich am meisten und warum?

  11. Findest du diese Aktion gut?

Meine Nominierungen

Die Regeln

  1. Danke der Person, die dich für dein Liebster Award nominiert hat und verlinkte ihren Blog in deinem Artikel.

  2. Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.

  3. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1.000 Follower haben.

  4. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.

  5. Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award-Blog-Artikel.

  6. Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

Werbeanzeigen